Menu

FAQs – Häufig gestellte Fragen über Fonduesets

Welches Fett verwende ich am besten für Fondue?

In erster Linie ist das eine Frage des Geschmacks und man kann unterschiedliche Fettarten für Fondues verwenden. Besonders gut eignen sich sogenannte gehärtete Pflanzenfette, wie zum Beispiel Palmin oder Biskin. Auch geschmacksneutrale, pflanzliche Varianten, wie Soja- oder Sonnenblumenöl, sind hervorragend für Fondues geeignet. Prinzipiell können Sie jegliches Art Fett verwenden, dass auch bis zu 180 °C erhitzbar sind. Olivenöl und andere kaltgepresste Öle sind also keine Option für den Fonduetopf. Kleiner Tipp: Es muss auch nicht immer Fett sein. Viele Endverbraucher schwören auf die köstliche Zubereitung in heißer Gemüsebrühe, was eine Kalorie-ärmere und gesündere Option für Sie sein kann.

Brauche ich für ein Käse- oder ein Schokoladenfondue ein spezielles Fondueset?

Prinzipiell brauchen Sie keine zusätzlichen Fonduesets für die unterschiedlichen Fonduearten. Feinschmecker raten aber dazu, jeweils einen anderen Topf zu verwenden, der speziell auf Schoko oder Käse ausgerichtet ist. Es gibt auch spezielle 2 in 1 Geräte für Käse- und Schokoladenfondue im Handel zu erwerben.

Wie heiß wird das Fett in dem Fonduetopf?

Das Fett sollte auf 180 °C erhitzt werden, bevor Sie damit beginnen Gemüse- und Fleischstücke darin zu braten.

Kann das Fett auch aus dem Topf herausspritzen?

Fett kann natürlich auch aus dem Topf herausspritzen, was in manchen Fällen für die Tischgäste auch sehr schmerzhaft werden kann. Vor allem wenn Wasser auf das heiße Fett trifft kommt es zur ungewollten Spritzerei. Daher sollten Sie diverse Häppchen möglichst trocken aufspießen, bevor Sie diese in den Topf legen.

Gibt es mittlerweile auch komplett elektrische Fonduesets?

Es gibt neben dem traditionellen Fondueset, das mit Brennpaste betrieben wird, auch Sets, die rein elektrisch betrieben werden. Die Anwendung ist natürlich deutlich unkomplizierter und auch sauberer und die Temperatur lässt sich bei einem elektrischen Fondueset ebenfalls einfacher regulieren. Hierfür ist meist ein praktischer, kleiner Drehregler an der Vorderseite des Gehäuses angebracht.

Was sollte alles im Lieferumfang eines Fonduesets enthalten sein?

Natürlich muss im Lieferumfang unbedingt ein Rechaud, also die Vorrichtung zum Erhitzen des Topfes, enthalten sein. Dieser ist je nach Modell, ein elektrischer oder ein Gas- bzw. Spirituskocher. Ebenso müssen im Lieferumfang auch der Topf und die Fonduegabeln vorhanden sein, damit das Set auch sofort einsatzbereit ist. Einige Hersteller legen auch noch weiteres Zubehör, wie zum Beispiel Dip-Schalen für die diversen Saucen zum eigentlichen Fondue-Set bei. Solange die Grundausstattung aber vorhanden ist, steht einem gemütlichen Fondueabend mit eigenen Köstlichkeiten nichts mehr im Wege.

Aus welchem Material sollten ein Fondueset bzw. der Fonduetopf bestehen?

In erster Linie muss das verwendete Material vor allem sehr hitzebeständig sein, da das Öl im Topf auf Temperaturen über 150 °C erhitzt wird. Gut geeignet sind somit Materialien wie Edelstahl, Gusseisen oder auch Stahlkeramik.